skip to Main Content
ALU Und Glas Sorgen Für Blickfang Am CHUV In Lausanne

ALU und Glas sorgen für Blickfang am CHUV in Lausanne

Am Universitätsspital Lausanne (CHUV) entstehen an der Route de Berne 113 sowie an der Avenue Crousaz 10 zwei Bürogebäude mit einer gemeinsamen Tiefgarage auf einer Fläche von rund 9’000 Quadratmetern. Für die zwei modernen Bürogebäude mit einer dreieckigen und einer fünfeckigen Gebäudeform produzieren wir die Element-Fassaden aus Aluminium und Glas. Eingesetzt werden dafür Objektprofile von Wicona.

Das 8-köpfige RUCH-Team fertigt in der Produktionshalle 365 fix fertige Elemente, die dann auf der Baustelle in Lausanne montiert werden können. Das Team stellt unterschiedliche Arten von Elementen her: Teile mit Fensterflügel, mit Türen oder nur mit Glas und einem Paneel. Ein Element wiegt übrigens bis zu 700 Kilogramm. Am fünfeckigen Gebäude «Crousaz 10» sind bereits schon 211 Fassaden-Elemente verbaut worden. Die restlichen 154 Teile für «Berne 113» werden zurzeit in Altdorf gefertigt.

Speditive Fertigungsprozesse und Logistik
Die Produktion, die Logistik sowie die Montage vor Ort müssen sehr gut geplant und aufeinander abgestimmt werden, denn die Bauteile beanspruchen in unseren Produktionshallen viel Platz. Das heisst für uns: clevere Prozesse, speditive und präzise Fertigung, optimales Timing bei der Auslieferung und der Zwischenlagerung, damit auf der Baustelle die Montagearbeiten schlussendlich reibungslos laufen und in unserer Produktionshalle Platz für neue Elemente geschafft werden kann.

Für den Eingangsbereich der zwei Gebäude produzierte Ruch zudem eine Stahl-Pfosten-Riegel-Fassade (System Raico).

Bis Ende April werden die Arbeiten fertig sein. Dann sind die Gebäudehülle geschlossen und abgedichtet, so dass die Arbeiten im Gebäudeinnern in Angriff genommen werden können.

Generalunternehmerin dieses spannenden Projekts ist die Complex Bau AG, Glaslieferantin ist unsere Partnerin Trösch AG.

Back To Top