Geschicht von Ruch

Seit über 110 Jahren gehört das Metallverarbeitende Unternehmen zu Altdorf. Das Kredo: wir beginnen dort, wo andere aufhören, ist seit je her in der Firma tief verankert. Neue Innovationen und Pioniergeistes sind in jedem Zeitabschnitt der Firmengeschichte zu finden. Die Führung des Familienunternehmens RUCH ist heute in der zweiten Generation.

1910

Gründung des Unternehmens durch August Griesemer 

1943

wegen plötzlichem Unfalltod von August Griesemer übernimmt Martin Griesemer (Sohn) die Leitung

1975

Die Unternehmensform wurde in eine Aktiengesellschaft umgewandelt

1985

Gesamtes Aktienpaket von Martin Griesemer wird an Jakob Schmid (Extern) übergeben

1999

Übernahme des Betriebs durch Andreas Ruch von Jakob Schmid (Extern)
Firma wird neu unbenannt in Ruch Griesemer AG 25 Mitarbeiter

2003

Neubau des Bürogebäudes am Bahnhofplatz

2004

Auszeichnung für Innovationskraft, für die Entwicklung der Gepäckablagen für die SBB

2008

Auszeichnung Unternehmerpreis Zentralschweiz 

(Für unsere Unternehmerische Leistung. Bei dieser Auszeichnung sucht eine Experten Jury aus der Wirtschaft herausragende Unternehmen in der Region. Eine Anmeldung ist nicht möglich   svc.swiss/de )

2009

Erweiterung der Produktionsfläche auf 3000 m2 durch die Übernahme des Produktionsgebäudes der Bandfabrik Streiff (direkt hinter dem Bahnhofplatz)

2010

rund 50 Mitarbeitende; Panoramagalerie Pilatus 

2011

Grossprojekt NEAT und Hotel The Chedi Andermatt

2013

Kauf der Liegenschaft Hellgasse von Dätwyler AG 

2014

Sanierung und Umzug an neuen Standort 5’000m2 Produktionsfläche

2017

Lancierung des 24H Service für -Wartung und Kundendienst; Abschluss Bürgenstock Hotels 

2018

Neue Generation Ruch (Matthias und Martina Ruch und Stephan Baumann kommen in die Geschäftsleitung), Inbetriebnahme Rohrlaser 

2019

Geschäftsleitung konnte zusätzlich mit zwei langjährigen Mitarbeitenden Thomas Zurfluh und Franz-Xaver Gisler verstärkt werden

2020

TQM-4 Sterne Rezertifizierung, Produktion von Atriumdach inkl. Patentanmeldung

2021

Andreas Ruch tritt von der operativen Leitung zurück und ist als VRP auf strategischer Ebene aktiv; Energieneutrale Produktion dank eigener Solaranlage und neuer Heizung